Vor einiger Zeit ist mir etwas schreckliches passiert: Ich hatte die Pin-Nummer für meine EC-Karte vergessen! Sie wollte mir einfach nicht mehr einfallen. Da saß ich also in meinem Lieblingscafé mit den spärlichen Überresten meines Mittagessens und der leeren Tasse Kaffee – bargeldlos. Erst nach stundenlangen Überlegungen, die mich Schweiß und Nerven kosteten, ist sie mir wieder eingefallen. Peinlich!

Urlaub in Schweden

Stockholm-Schweden

Stockholm – die schwedische Hauptstadt

Die Sache war klar: Ich brauchte Urlaub. Ich musste raus aus dem Alltagstrott, mal wieder entspannen. Die Gedanke ordnen. Das Hirn in Gang bringen. Aber wo und wie würde ich das am besten anstellen können?
Strandurlaub mit Sonnenbaden und Beachvolleyball kam für mich nicht in Frage. Nicht zu dieser Jahreszeit. Ein paar Tage Sommerwetter ist ja schön und gut. Aber allein schon der Gedanke, danach wieder das eiskalte Winterwetter Deutschlands ertragen zu müssen, löste in mir einen Kälteschock aus. Da Sport jedoch das beste Mittel gegen Gehirnchaos ist, schien mir ein Skiurlaub die geeignetste Lösung.

 

Also buchte ich den nächsten Flug nach Schweden.

Atemberaubende Landschaften, rauschende Flüsse, verträumte Seen und urwüchsige Berge – das Gesicht Schwedens. Gerade in den Wintermonaten bietet dieses Land eine Schönheit, die so unglaublich ist, dass man seinen Augen kaum trauen mag.

 

Kurzurlaub in Norrbottens län

Ich habe meinen Kurzurlaub in Norrbottens län verbracht, einer Provinz im nördlichsten Zipfel Schwedens, zu dem auch ein Teil Lapplands gehört. Luleå sollte das Zentrum meines Aufenthalts bilden. Dort habe ich mir den neugotischen Dom angeschaut, das Theater besucht, das in fünf ehemaligen Hafenmagazinen eingerichtet ist, und natürlich einen Ausflug nach Gammelstad unternommen, dem alten Zentrum der Stadt, das heute zum Weltkulturerbe gehört.
Das beeindruckenste war aber dennoch die Landschaft, die mir bei meinen zahlreichen Spaziergängen regelmäßig den Atem raubte. Diese ungezähmte, wilde Natur, die eine geradezu überwältigende Ruhe und Freiheit ausströmt.

 

Skifahren in Schweden

Das Skifahren hatte ich bei dem Anblick der sich mir bot ganz und gar vergessen. Wenn ich ehrlich bin, hatte ich an gar nichts mehr gedacht. Jeglicher heimatlicher Stress ist von mir abgefallen. Was blieb, war ein Gefühl entspannter Zufriedenheit.
Es war der erholsamste Urlaub, den ich je hatte.

Ich fühlte mich geradezu neugeboren. Seit dem ist dieses Land meine Lieblingsempfehlung für alle diejenigen, die der Stress aufzufressen droht. Der Flug nach Schweden kostet nicht die Welt und das Ergebnis ist es wirklich wert.