Welcher ist denn nun der höchste Berg der Welt?

Antwort: Je nach dem, welche Berechnung man zugrunde legen will. So ist der Mount Everest mit seinen 8.848 m zweifellos der höchste Berg über dem Meeresspiegel. Ab dem Grund des Meeres würde ihn der Mauna Kea auf Hawaii mit mehr als 9.200 m deutlich schlagen. Einige Wissenschaftel nehmen sogar den Erdkern als Bezugspunkt. Und wie sonderbar: Hier ist der ecuatorianische Chimborazo mit 6.384,6 km am weitesten entfernt, der Mount Everest dagegen “nur “6382,4 km.

erster platz

Mount Everest

Höhe: 8.848 Meter

hoechster berg der welt

Der Mount Everest ist mit 8848 m der höchste Berg im Himalaya und der höchste Berg der Erde. Er ist seit 1856 nach dem britischen Landvermesser George Everest benannt. Auf Nepali heißt der Berg Sagarmatha, auf Tibetisch Qomolangma. Der Mount Everest befindet sich im Mahalangur Himal in der Region Khumbu in Nepal an der Grenze zu China. Auf nepalesischer Seite ist er Teil des Sagarmatha-Nationalparks, der zum UNESCO-Welterbe gehört. Auf der Nordseite gehört er zum Qomolangma National Nature Reserve, das mit dem von der UNESCO ausgewiesenen Qomolangma-Biosphärenreservat korrespondiert. Edmund Hillary und Tenzing Norgay gelang am 29. Mai 1953 die Erstbesteigung. Am 8. Mai 1978 bestiegen Reinhold Messner und Peter Habeler den Gipfel erstmals ohne zusätzlichen Sauerstoff.

zwei

K2

Höhe: 8.611 Meter

K2 Ansicht von Sueden

Der K2 liegt auf der Grenze zwischen Pakistan und China. Er gilt unter Bergsteigern als weit anspruchsvoller als der Mount Everest, wenn nicht sogar als der schwierigste aller vierzehn Achttausender. Als zweithöchster Berg Asiens zählt er zu den Seven Second Summits. Der K2 gehört zum Gebirgsmassiv Baltoro Muztagh. Unmittelbar südlich erreichen drei Berge der Gasherbrum-Gruppe ebenfalls eine Höhe von über 8000 m, so dass es nirgendwo so viele Achttausender auf so geringer Fläche wie im Zentralen Karakorum gibt. Die Natur um den K2 wird auf pakistanischer Seite vom Zentral-Karakorum-Nationalpark geschützt.

drei

Kangchendzönga
Höhe: 8.586 Meterdritt hoechster berg der welt

Der Kangchendzönga (englische Schreibweise Kangchenjunga) ist mit 8586 m der dritthöchste Berg der Erde und zugleich der am östlichsten gelegene Achttausender. Über seinen Gipfel verläuft die Grenze zwischen Nepal und dem indischen Bundesstaat Sikkim. Seit dem Beitritt des ehemaligen Königreichs Sikkim zur Indischen Union im Jahr 1975 ist er der höchste Berg Indiens. Der Kangchendzönga wurde am 25. Mai 1955 durch George Band und Joe Brown erstmals bestiegen. Die Briten ehrten den Glauben der Bewohner Sikkims, die den Gipfel als heiligen Berg verehren, indem sie einige Schritte vor dem eigentlichen Gipfel Halt machten. Viele erfolgreiche Besteigungen hielten sich seither an diese Tradition. Bergsteigerische Schwierigkeiten bieten die letzten Höhenmeter nicht mehr.

vier

Lhotse
Höhe: 8.516 Meter

der 4.hoechste berg der welt

Der Lhotse ist einBerg im Himalaya an der Grenze zwischen Nepal und China. Mit einer Höhe von 8516 m ist er der vierthöchste Berg der Erde. Der Lhotse ist ein Nachbarberg des Mount Everest, mit dem er über dessen 7986 m hohen Südsattel verbunden ist. Der tibetische Name Lhotse bedeutet „Südspitze“ und deutet auf die Zugehörigkeit zum Everest-Massiv hin. Vom Lhotse und Lhotse Shar fallen in südlicher Richtung über 3000 m hohe Felswände ab. Diese zählen durch den enormen Höhenunterschied und die extreme Meereshöhe zu den klettertechnisch schwierigsten und gefährlichsten Wänden der Erde.

fuenf

Makalu
Höhe: 8.485 Meter

der fuenfthoechste berg der welt

Der Makalu ist mit einer Höhe von 8485m der fünfthöchste Berg der Welt. Er liegt östlich des Mount Everest an der Grenze zwischen Nepal und dem Autonomen Gebiet Tibet im Mahalangur Himal. Seine nepalesische Seite gehört zum Makalu-Barun-Nationalpark. Die Erstbesteigung gelang 1955 Lionel Terray und Jean Couzy als erster Seilschaft einer neunköpfigen französischen Expedition.Lange Jahre war der Makalu der einzige Achttausender in Nepal, der nicht im Winter bestiegen wurde. Viele namhafte Bergsteiger wie Renato Casarotto, Jean-Christophe Lafaille, der seit seinem Versuch im Winter 2005/2006 verschollen ist, und auch Nives Meroi scheiterten.

 

Liste: Die zehn höchsten Berge der Erde

Die Höhenangaben sind hier in unserer Liste der welthöchsten Gesteinsriesen – wie es auch die meisten Atlanten und Weltkarten berechnen – ab Meereshöhe.

Rang Name Land Höhe(m) Erstbesteigung
1. Mount Everest Nepal/Tibet 8848 29.05.1953
2. Qogir (K2) Pakistan 8611 31.07.1954
3. Kanchenjunga (Kangchendzönga) Nepal/Tibet 8586 25.05.1955
4. Lhotse Nepal/Tibet 8516 18.05.1956
5. Makalu Nepal/Tibet 8485 15.05.1955
6. Cho Oyu Nepal/Tibet 8188 19.10.1954
7. Dhaulagiri Nepal 8167 13.05.1960
8. Manaslu Nepal 8163 09.05.1956
9. Nanga Parbat Pakistan 8125 03.07.1953
10. Annapurna Nepal 8091 03.06.1950