Welcher Fluss ist der längste Irlands?
Der Frage wollen wir mit unserer Liste der zehn längsten irischen Flüsse begegnen:

Der Shannon hat den Längsten

Die längsten Flüsse Irlands finden Sie @Flugzentrale.de

Irlands Flusswelt vorgestellt @Flugzentrale.de

Der Shannon River durchfliesst Irland von Norden nach Süden und ist mit etwa 371km der längste Flusslauf im Lande. Der Shannon entspringt in Cavan, im Nordwesten des Landes und entwässert westlich von Limerick in den Atlantik. Bis zur Erstellung der Eisenbahnlinien war der Shannon der meistgenutzte Verkehrsweg in der Region.

Etwa 250km davon sind schiffbar, etwa mit Hausbooten, aber auch kommerzielle Schifffahrt findet sich hier. Weit über 800 km zusammenhängende Wasserwege wollen auch ohne Sportbootführerschein erkundet werden: das Seengebiet des Lough Erne gehört ebenso zum erreichbaren Gebiet wie die durch den Grand Canal verbundene Hauptstadt Dublin und der River Barrow. Damit ist Irland und der Shannon River ein Eldorado für Hausbootfreaks in Europa!

Der zweite Platz geht an den River Barrow

Narrowboats on irish rivers @Flugzentrale.de

Mit den original Narrowbooten auf irischen Flusswegen unterwegs


Mit 192km ist der River Barrow der zweitlängste Fluss Irlands. Es gibt eine Verbindung zum Grand Canal bei Athy, der gerne und viel genutzt wird. Hausboote sind auf diesem Flussweg zwar anzutreffen, aber nicht empfehlenswert.
Besser unterwegs ist man dort mit den Narrowboats. Diese typisch irische Bootsart ist bis zu 22 m lang, aber nur bis 2,20 m breit. Ein Schmalboot kann einfach besser durch den manchmal etwas engen Flussverlauf des Barrow manövrieren.

Der Suir River im Süden Irlands

Der Suir hat eine Gesamtlänge von 183 km und ist damit der drittlängste irische Fluss.
Seine Quelle befindet sich nördlich der Stadt Templemore im County Tipperary. Im Norden Waterfords vereinigt sich die Suir mit dem River Barrow zu einem einzigen Strom, der einige Kilometer südwärts von Waterford bei Dunmore East in die Keltische See mündet. Die drei Flüsse Barrow, Suir und Nore werden im Sprachgebrauch die Three Sisters genannt. An der Mündung steht auf der Halbinsel Hook Head der gleichnamige Leuchtturm, der 1172 errichtet wurde und damit der älteste in Europa ist.
Im frühen Mittelalter gründeten die Wikinger entlang der Küste und den Flüssen Siedlungen.
Sind Sie Angler oder wollen Sie einfach mal richtig tollen Fisch fangen? Dann sind Sie hier richtig, es gibt Lachse und Bachforellen in der Suir!

Der Lachsreiche Munster Blackwater

Der Munster Blackwater oder Blackwater fließt durch die Grafschaften Kerry, Cork und Waterford. Er entspringt in den Mullaghareirk Mountains in der Grafschaft Kerry, schlängelt sich durch die Lande und mündet bei Yougal ins Meer.
Insgesamt ist der Blackwater 168 Kilometer lang und damit viertlängste Fluss in Irland. Er ist bekannt als eines der besten Lachsfangreviere Irlands, obwohl die Lachsbestände in den letzten Jahren deutlich zurückgegangen sind.

Lachs und Aal im River Bann

Der River Bann ist mit einer Gesamtlänge von 129 km unsere Nummer fünf der längsten Flüsse, er findet sich im Norden von Irland. Der Upper Bann entspringt in den Mourne Mountains im Süden Nordirlands und mündet in den Lough Neagh, den größten See des Vereinigten Königreichs. Der Lower Bann verlässt den See nach Norden und mündet kurz nach der Stadt Coleraine in den Atlantik. Die wasserrechtliche Aufsicht und Bewirtschaftung wird durch die zwischenstaatliche irisch-nordirische Behörde Waterways Ireland ausgeführt. Am Ufer des Bann findet sich der Dolmen von Craigs und am Mount Sandel der älteste Beleg für die Besiedlung Irlands. Der Fluss hat eine wichtige Rolle bei der Industrialisierung Nordirlands, vor allem in der Leinenindustrie, gespielt. Heute sind die Lachs und Aal Fischerei die wichtigsten wirtschaftlichen Merkmale des Flusses. Der Fluss wird oft als eine Trennlinie zwischen den östlichen und westlichen Gebieten Nordirlands verwendet. Städte, Gemeinden und Unternehmen “westlich von Bann ” erhalten weniger Investitionen und Staatsausgaben als die im Osten angesiedelten. Es ist auch als eine religiöse, wirtschaftliche und politische Kluft, mit den Katholiken und irischen Nationalisten im Westen, und den Ulster Protestanten und Unionisten im Osten.

Weitere längste Flüsse Irlands

River Nore 140km
River Suck 133km
River Liffey 132km
River Erne 129km
River Foyle 129km