französische Nachnamen

Typische franz. Nachnamen

Die beliebtesten und am meisten verbreiteten französischen Familiennamen wollen wir Euch in diesem Artikel vorstellen. Der am häufigsten vergebene Nachname lautet „Martin“, diesen gibt es auch im Deutschen, Englischen und Tschechischen Wortschatz und ist abgeleitet vom Vornamen, ebenso der zweitplatzierte „Bernard“. Lustig finde ich den dritten Rang: Dubois, was wörtlich übersetzt „aus dem Wald“ bedeutet. „Petit“ etwa ist ein sehr schmeichelnder Nachname, der „Klein“ bedeutet. Der auch im Deutschen weit verbreitet Schmid, Schmied oder Schmid(t) nennt sich in Frankreich „Lefevre“ und ist auch dort in seinen Abwandlungen unter den ersten 20 unserer Namensliste zu finden. Hingegen ist der typisch deutsche Maier oder Meier erst als „Meyer“ auf Platz 65 vertreten.

Top 50 Liste der am meisten vergebenen französischen Familiennamen

1. Martin
2. Bernard
3. Dubois
4. Thomas
5. Robert
6. Richard
7. Petit
8. Durand
9. Leroy
10. Moreau
11. Simon
12. Laurent
13. Lefebvre
14. Michel
15. Garcia
16. David
17. Bertrand
18. Roux
19. Vincent
20. Fournier
21. Morel
22. Girard
23. Andre
24. Lefevre
25. Mercier
26. Dupont
27. Lambert
28. Bonnet
29. Francois
30. Martinez
31. Legrand
32. Garnier
33. Faure
34. Rousseau
35. Blanc
36. Guerin
37. Muller
38. Henry
39. Roussel
40. Nicolas
41. Perrin
42. Morin
43. Mathieu
44. Clement
45. Gauthier
46. Dumont
47. Lopez
48. Fontaine
49. Chevalier
50. Robin

Nachname der Ehefrau in Frankreich

Im letzten Jahrhundert war es noch üblich, dass die Frau bei der Heirat den Nachnamen des Ehemanns annimmt. Auch in Frankreich wird es aber immer gängiger, dass bei der Heirat die Frau ihren Nachnamen als Hauptnamen weiterführt. Wenn Frau Dubois Herrn Dupont heiratet, kann die Braut sich aussuchen, ob sie den Familiennamen des Ehemannes übernimmt, oder zur Frau Dubois-Dupon wird.

Berufsbezeichnung im Familiennamen

Wie im deutschen Sprachraum ist auch in Frankreich die ehemalige Berufsbezeichnung beliebte Grundlage der Familiennamen, hier einige Beispiele:

Boulanger ( Bäcker )
Boucher ( Metzger )
Charpentier (Schreiner )
Fabron ( Schmied )
Fournier ( Bäcker )
Gagne ( Bauer )
Marchand (Kaufmann )
Pelletier ( Pelzhändler )

Französische Geo Nachnamen

Geografisch begründete Namen sind oft eine ehemalige Residenz zurückzuführen, zum Beispiel Yvonne Marseille – Yvonne aus dem Dorf Marseille. Auch ein Ort innerhalb eines Dorfes oder Stadt, wie Michel Léglise (Kirche), der wohl mal neben der Kirche lebte. Auch Präfixe wie „de“, „des“, „du“ und „le“, die als „von“ übersetzt werden, deuten auf einen Geo-Namen hin.