Ja, das gibt es und es ist in der letzten Jahren zu einem wichtigen Urlaubszweig für die Baleareninsel Mallorca entwickelt. Immer mehr Bergbegeisterte entdecken die spanische Mittelmeerinsel als ideales Wandergebiet. Bergsteigerisch ist es überraschend anspruchsvoll – auch für Wanderer mit alpiner Erfahrung.

Berge auf Mallorca

Berge auf Mallorca

Ausflüge auf Mallorca

Entlang der gesamten Nordwestküste zieht sich ein etwa 80 km langer Gebirgszug mit immerhin elf Gipfeln, die mehr als 1000 Meter hoch sind. In diesem vom Tourismus noch weitgehend verschont gebliebenen – landschaftlich schönsten Teil der Insel, erwarten den Wanderer herrliche Ausflüge; Insbesondere im Frühling und Herbst, wenn die Vegetation am reichsten und die Hitze des Tages nicht so groß ist.

Wanderung auf Mallorca

Eine besonders schöne Wanderung beginnt auf dem 1064 Meter hohen Coll de Sóller, wo auch tolle Finca zum mieten stehen. Hier zweigt der Fußweg ab zu den Häusern des Landguts Es Teix. Ein betörender Duft von Rosmarin und wildem Thymian liegt in der Luft. Der Weg zum Gipfel des Puig es Teix ist von Steineichen, Kiefern und Stachelginster gesäumt.

Mallorca landschaflich schön!

Oben, auf dem Gipfel, kann man den von Erzherzog Salvator wunderschön angelegten Reitweg entlang gehen. Der Blick fällt auf Son Marroig, den anmutigen Landsitz des ersten „Aussteigers“, der die Insel sehr liebte und viel für die Erhaltung der Natur getan hat. Über den Carogli Puig d’Es Pou und den Coll d’es estret, steigt man vorbei an Schneehäusern, Kohlemeilern und Kalköfen ab nach Valldemossa.