Südengland besticht mit seinen landschaftlichen und kulturellen Highlights wie etwa Adelspalästen, malerischen Dörfern, sanften Hügellandschaften, märchenhaft gestaltete Gärten sowie erhabene gotischen Kathedralen in Canterbury, Wells, Salisbury oder Winchester.

South England – Natur pur!

Naturwiese Suedengland

Ruine in prachtvoller Naturwiese im Süden Englands

Neben einer rund 1000 Kilometer langen Küste hat Südengland noch viel mehr zu bieten: die Obstplantagen und Hopfengärten von Kent, die sanften Hügel der South Downs im westlichen Sussex, die großen Nationalparks von Devon, Sommerset, Exmoor und Dartmoor, die Eichenwälder des New Forest, die spektakuläre Küste Cornwalls mit ihren imposanten Klippen oder die geheimnisvollen Steinkreise von Stonehenge und Avebury.

Südengland ist mit seinen Nationalparks und Flusstälern, wie dem Exe Valley in Devon, ideal zum Wandern geeignet. Entlang der gesamten Küste führen Fernwanderwege, auf denen man die atemberaubende Landschaft am besten entdecken kann.

Aber auch die südenglischen Städte sind ein Besuch wert. Brighton, das größte und bekannteste Seebad, gehört ebenso wie Bristol zu den beliebtesten Städten in England.

Ebenso sehenswert ist die Stadt Bath, die durch bedeutende Architektur und antike römische Bauwerke beeindruckt.