Ibiza ist die Partyhochburg und ein Mekka für Clubber, Sonnenanbeter und Shoppingfans. Zwischen Mai und Oktober – während der Hauptsaison auf der Baleareninsel – sind Pauschalreisen nach Ibiza besonders bei einem jüngeren Publikum sehr gefragt.

Partytime Ibiza
Disco und Partytime auf Ibiza

Die Insel liegt rund 100 km vor der spanischen Küste im westlichen Mittelmeer und zeigt viele landschaftliche Gegensätze und Schönheiten. Während im Inneren von Ibiza sanfte, grüne Hügel und schattige Pinienwälder vorherrschen, sind die zerklüfteten Küstenbereiche von langen Sandstränden und kleinen Buchten gesäumt.

Besonders die Strände der Südküste sind belebt, da sie im Bereich der Inselhauptstadt Eivissa (Ibiza-Stadt) liegen und häufig in die Aktivitäten der Veranstalter einbezogen sind. Es werden zahlreiche Wassersportarten und Animation angeboten.
Eivissa ist das unbestrittene Partymekka, mit der absolut größten und geilsten Clubbing Szene Europas. Die Altstadt lockt tagsüber beschaulich mit kleinen Gassen, typischen Restaurants und Geschäften.

Mit dem Sonnenuntergang, wenn sich die Partywilligen durch die Straßen schieben und in – zum Teil schrillen – Outfits die Aufmerksamkeit von „Zaungästen“ erregen, führt das Stadtzentrum ein bizarres Eigenleben.

 

Partyurlaub auf Ibiza

Die angesagten Partys dauern bis weit nach Sonnenaufgang und sind – gerade für jüngere Urlauber – das absolute Highlight Ihrer Reise, abfeiern bis zu Abwinken mit Gleichgesinnten!
Im Internet wird regelmäßig der offizielle „Clubbingkalender Ibiza“ veröffentlicht. Eintrittskarten für die angesagtesten Clubs können schon vor Antritt der Reise via Web bestellt werden.

Für Urlauber, die Ruhe und Erholung suchen, ist das direkte Umfeld von Eivissa weniger geeignet. Sie finden das „echte“ Ibiza eher im Landesinneren, in den kleinen weißen Dörfern und schönen Fincas mit weitem Meerblick. Dort können Naturliebhaber lange Wanderungen unternehmen und Sonnenanbeter finden immer ein ungestörtes Plätzchen in einer ruhigen Bucht.
Sehenswert sind traditionelle Hippiemärke, die Tropfsteinhöhle „Cova C`an Marca“ und die Salzfelder „Las Salinas“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*